RSS Feed Wissenswertes

follow us on twitter

Smartphone Apps

QR Code iphone
zur iphone App

Android QR Code
zur Android App

Rückrufservice

Bitte Formular ausfüllen. Wir rufen Sie umgehend zurück.

  • JUVEals empfohlene Kanzlei im Kapitalanlegerschutz platziert in Juve Handbuch 2009/2010
  • Anwaltsverein 
  • Arbeitsgemeinschaft Bank und Kapitalmarktrecht
  • Bundesverband der Gütestellen

Fokusthemen

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten zur Rechtssprechung zu den Themen:

Schlagworte

Sehr gute Erfolgsaussichten für Anleger geschlossener Fonds, die Beteiligung über eine Bank gekauft haben bzw. von einer Bank beraten worden sind: Klicken Sie hier für eine kostenfreie Einschätzung Ihres Falles!

Herzlich Willkommen

Auf unseren Internetseiten stellen wir Ihnen unsere Kanzlei und unser Team vor.
Sie erhalten hier aktuelle Nachrichten und Entwicklungen zur Rechtsprechung und Fallentwicklung.

Seit Gründung der Kanzlei mehr als 15.000 Vergleiche und erstrittene Urteile zu Gunsten unserer Mandanten!

Sie haben die Möglichkeit schnell und unkompliziert Kontakt aufzunehmen.

Aktuelle Nachrichten

HGA III- Fonds „The Regent“: OLG Naumburg verurteilt die Norddeutsche Landesbank zur kompletten Rückabwicklung

In einem von der Kanzlei Hänssler & Häcker-Hollmann erstrittenen Urteil vom 18. Juni 2014 hat der 5. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Naumburg die beklagte Norddeutsche Landesbank (NordLB) zum Schadensersatz und zur Rückabwicklung der Beteiligung am HGA III- Fonds „The Regent“ verurteilt.

Fundus 28: Kanzlei Hänssler & Häcker-Hollmann erstreitet Urteil vor dem Bundesgerichtshof

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 15.04.2014 zugunsten einer von der Kanzlei Hänssler & Häcker-Hollmann vertretenen Anlegerin gegen die Sparkasse Trier entschieden. Damit hat der BGH ein fehlerhaftes Urteil des Oberlandesgerichts Koblenz aufgehoben und den Rechtsstreits an das Gericht zurückverwiesen.

BGH entscheidet zugunsten Anleger offener Immobilienfonds

Der Bundesgerichtshof hat sich erneut auf die Seite geschädigter Kapitalanleger gestellt. In dessen am 29.04.2014 veröffentlichten Urteil entschied der BGH, dass eine Bank die Anleger offener Immobilienfonds „ungefragt“ über eine in Krisenzeiten jederzeit mögliche Schließung des Fonds aufklären muss. Nachdem die in den beiden Urteilen beklagte Commerzbank die jeweiligen Klägerinnen nicht über die Möglichkeit einer Aussetzung der Anteilsrücknahme durch die Fondsgesellschaft aufgeklärt hatte, wurde sie nunmehr in einem Fall zur Leistung von Schadensersatz in Höhe von € 22.000,- verurteilt (Az.: XI ZR 477/13).

Fundus Fonds 27: OLG Köln weist Berufung der Sparkasse Aachen zurück

In einem von der Kanzlei Hänssler & Häcker-Hollmann erstrittenen Urteil vom 05.09.2013 hat das Landgericht Aachen die Sparkasse Aachen zum Schadensersatz und zur vollständigen Rückabwicklung der Beteiligung am Fundus Fonds 27 verurteilt. Die hiergegen gerichtete Berufung der Sparkasse vor dem Oberlandesgericht Köln blieb ohne Erfolg. Mit Beschluss vom 07.03.2014 wies das OLG die Berufung der Sparkasse Aachen  zurück.

Fundus Fonds 32: LG Nürnberg-Fürth verurteilt Kreissparkasse Höchstadt a.d. Aisch

In einem von der Kanzlei Hänssler & Häcker-Hollmann erstrittenen Urteil vom 29. April 2014 hat die 6. Kammer des Landgerichts die in dem dortigen Verfahren beklagte Kreissparkasse Höchstadt a.d. Aisch zum Schadensersatz und zur vollständigen Rückabwicklung der Beteiligung am Fundus Fonds 32 verurteilt.

Insolvenz von sechs Bulker der Orange Ocean: Möglichkeiten für geschädigte Anleger

Das Amtsgericht Hamburg hat für 6 Schiffe der Orange Ocean in dieser Woche die vorläufigen Insolvenzverfahren eröffnet. Erst ab dem Jahr 2008 legte die Orange Ocean Schiffsfonds auf. Von dem vorläufigen Insolenzverfahren sind die beiden 54.000-tdw-Bulker Lucia und Marietta, sowie die 35.00-tdw-Bulker United Takawangha, United Tambora, United Tristan da Cunha und United Tronador betroffen.